Intensive sozialpädagogische Einzelfallhilfe

Mit der intensiven sozialpädagogischen Einzelfallhilfe wollen wir Jugendliche (14 bis 21 Jahre) bei der Entwicklung einer eigenständigen Persönlichkeit, der sozialen Integration und einer eigenverantwortlichen Lebensführung unterstützen.

Ziele, die wir mit den Jugendlichen erreichen wollen sind:

Lösen aus der kindlichen Bindung an Eltern/-figuren Beständigere Beziehung zu Gleichaltrigen Fähigkeit, Spannungen besser auszuhalten Anpassen an die soziale Umwelt – anpassen der sozialen Umwelt an die eigenen Bedürfnisse Erwerb eines Schulabschlusses Berufsfindung, -aufnahme, -ausübung

Aufnahmevoraussetzungen:

In Vorgesprächen mit den Jugendlichen ggf. der Eltern und dem Sozialpädagogischen Dienst werden Ziele, Aufgaben und Umsetzungsschritte, ggf. auch unterschiedliche Einschätzungen, besprochen.

In der Hilfekonferenz werden Ziele, Aufgaben und Umfang der Betreuung festgelegt.

Generell gehen wir von der Bereitschaft aus, eine stabile Lebensgrundlage zu erhalten oder zu erarbeiten.

Dazu gehört für uns:

Sicherung der materiellen Grundlagen Entwicklung einer realistischen und umsetzbaren Lebensplanung Halt geben in aktuellen Krisen Förderung von emotionaler, sozialer und kognitiver Fähigkeiten Erweiterung der Frustrationstoleranz Förderung von Spontaneität und Konzentration/Disziplin

Grundhaltung der Betreuer:

Einfühlung kreative Distanz Klarheit und Struktur Toleranz/Freiraum lassen zur persönlichen Entwicklung

Auf diese Basis dieser Grundhaltungen bieten wir unsere Kompetenzen an zur Bewältigung der kurz- und mittelfristigen Sorgen, Probleme und Aufgaben.